Der Schuh-Check

Mal wieder ein sehr interessanter Einblick in die Frauenwelt wurde mir gestern ermöglicht. Der so genannte "Schuh-Check". Ich frag mich, wann es dieser Begriff in den Duden schafft.

Der Witz daran ist ja, dass Mann und Frau in Sachen Schuhe ganz unterschiedliche Ansprüche haben. Während Männer sich ein paar Schuhe kaufen, das optisch ansprechend ist und vor allem bequem, kaufen Frauen eher Schuhe, die vor allem optisch ansprechend, den Stil unterstreichend und individuell sind, perfekt zur Tasche passen (jedenfalls dienstags), dafür aber umso unbequemer sind.

Jedenfalls zurück zum Schuh-Check, dieser ist ganz wesentlicher Bestandteil der Kennlernphase. Nicht Punkt 1, aber doch noch entscheidend genug um erwähnt zu werden. Das gute für die Männerwelt, man muss keine Entzückensschreie hervorrufen, ein einfaches ‘ok’ genügt. Jetzt aber kommen die entscheidenden Faktoren. Es zählt des Gesamtbild des Schuhs, in Kombination mit dem Träger. Dabei haben unterschiedliche Frauen und Frauentypen unterschiedliche Ansprüche.

Check-List:

  • Größenverhältnis des Schuhs zum Körper
  • Schuh gepflegt (gepflegt heißt bei ordentlichen Schuhen geputzt, bei Sportschuhen etwas angedreckt und in einigen Situationen können auch Schuhe mit Löschern durchgehen)
  • Festigkeit der Schnürsenkel
  • Größe/Typ der Schleife
  • und natürlich das Aussehen des Schuhs

Die Reihenfolge ist dabei variabel. Ist dieser Test von Seiten der Frau aus bestanden, hat man aber noch fast keine Worte gewechselt. Das heißt, wie beim Angeln, kann man Mann sich erst noch darüber freuen, dass der Köder funktioniert, um den Fang dann anschließend wieder ins Wasser zu werfen, weil dieser den eigenen Anspüchen nicht genügt.

In der nächsten Folge dieser Serie, gibt es die Schiebetabelle mit Erklärung der Ausprägungen der genannten Faktoren, für einen entsprechenden Frauentyp.

Klingt komisch, wird mit Sicherheit auch nicht dazu kommen… :D
P.S.: Alle Angaben ohne Gewähr

2 Responses to “Der Schuh-Check”

  1. Einspruch! So ein entscheidener Faktor ist das nicht… eher ein kleiner Punkt, der zum Faktor “Gesamteindruck” gehört… und vielleicht gibt’s ja eine interessante Geschichte zum “interessanten” Schuh, also ist der Punkt vorsichtshalber auch kein Knock-out-Kriterium

  2. Hätte mich auch sehr enttäuscht, wenn es zu diesem Artikel keinen “Einspruch” gegeben hätte. Gegendarstellungen können gern gepostet werden :-P

Leave a Reply